»Es geht um die Fahne auf der Brust«

am 6. Okt 2010 von

Hamit Altintop erklärt vor dem Ländersspiel zwischen der Türkei und Deutschland in einem ausführlichen Interview mit der Süddeutschen Zeitung, warum er sich damals dafür entschieden hat, für die türkische Nationalmannschaft zu spielen.

Mit gelungender oder verfehlter Integration hat das laut Altintop rein gar nichts zu tun. Dass Mesut Özil sich etwa für die deutsche Equipe entschieden hat, macht er an den besseren Karrierechancen fest:

Als deutscher Nationalspieler hat Mesut mehr Lobby, einen höheren Marktwert, er verdient mehr Geld. Hätte er sich für die Türkei entschieden, hätte er keine WM gespielt und wäre jetzt nicht bei Real Madrid. So einfach ist das.

Das Herz in der Türkei, die Karriere in Deutschland?